Feuerwehrlogo Land BW Freiwillige Feuerwehr
Ebersbach an der Fils
Stadtwappen Ebersbach
  Link Home
 
Aktuelle Einsätze Linie
[ 16.09.2017 ] [ 17:12 ]
Erkundung Linie
[ 07.08.2017 ] [ 17:03 ]
Türöffnung / Person in Notlage Linie
Link weitere Infos & Einsätze...
Pressemitteilungen    
 
Presse Linie
 
Wohnhaus steht in Flammen

EBERSBACH - Das zweite Mal binnen zweier Jahre hat gestern ein Wohnhausbrand die Bewohner des Ebersbacher Stadtteils Weiler aufgeschreckt. Die Einliegerwohnung des Einfamilienhauses ist völlig ausgebrannt.

Ortsvorsteher Richard Grünenwald hat ein Déjà-vu-Erlebnis. Es ist keine zwei Jahre her, als im April 2008 ein Wohnhausbrand in Weiler eine junge Familie obdachlos machte. Gestern heulten in dem Ebersbacher Stadtteil wieder die Feuersirenen. Ein Brand in einem Einfamilienhaus, das von einer vierköpfigen Familie bewohnt wird, richtete einen Sachschaden von rund 250 000 Euro an.

Das Feuer war kurz nach 12 Uhr in der Küche der Einliegerwohnung des Hauses in der Weiler Straße ausgebrochen. Während der Hausbesitzer unterwegs war, um seine beiden Kinder von der Schule abzuholen, hatte seine Frau Mittagessen gekocht. Als die 37-Jährige die Herdstelle kurz verließ, sei es zu einem "explosionsartigen Feuerausbruch" gekommen, teilt Polizeisprecher Uli Stöckle mit. Die Frau konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt aber eine Rauchvergiftung.

Als die Feuerwehren aus Ebersbach, Uhingen und Göppingen mit 70 Mann und elf Fahrzeugen am Brandort eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster und über die Außenfassade hoch bis zum Obergeschoss, berichtet Einsatzleiter Olaf Nutsch von der Freiwilligen Feuerwehr Ebersbach.

Die Einliegerwohnung wurde bei dem Feuer völlig zerstört. Inwieweit auch das Obergeschoss des Hauses in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Das Gebäude ist nicht bewohnbar. Die vierköpfige Familie sei vorerst bei Nachbarn untergekommen, berichtet Renate Deckenbach von der Stadtverwaltung. Falls notwendig, werde sich die Stadt um eine Bleibe kümmern, erklärt Deckenbach. Auch Ortsvorsteher Grünenwald signalisiert Unterstützung. Nach dem Feuer vor zwei Jahren, das das frisch renovierte Wohnhaus einer jungen Familie zerstört hatte, war eine Welle der Hilfsbereitschaft durch das Dorf gerollt. "Wir lassen niemanden im Stich", sagt Grünenwald.

Quelle: 13.02.2010, Neue Württembergische Zeitung (NWZ), KARIN TUTAS

 
 
Linie
© Copyright 2004 - 2017, WebTeam
Freiwillige Feuerwehr Ebersbach an der Fils
Google Sitemap Generator