Feuerwehrlogo Land BW Freiwillige Feuerwehr
Ebersbach an der Fils
Stadtwappen Ebersbach
  Link Home
 
Aktuelle Einsätze Linie
[ 16.09.2017 ] [ 17:12 ]
Erkundung Linie
[ 07.08.2017 ] [ 17:03 ]
Türöffnung / Person in Notlage Linie
Link weitere Infos & Einsätze...
Pressemitteilungen    
 
Presse Linie
 
Feuerwehr sorgt für Aufsehen

EBERSBACH - Zuckende Blaulichter, laute Martinshörner und eine gesperrte Straße: Für viel Aufsehen sorgte am Montagabend eine unangekündigte Übung der Ebersbacher Feuerwehr. Simuliert wurde ein Rathausbrand.

Bei einem simulierten Brand im Heizraum im Untergeschoss des Rathaus-Neubaus wurde am Montagabend in Ebersbach geprüft, ob alle Brandschutzeinrichtungen wie Brandmeldeanlage, Lüftungsabschaltung und Brandschutztore funktionieren. Die 45 Teilnehmer an der auch für sie selber überraschenden, weil nicht angekündigten Übung probten, wie lange es dauert, das Gebäude nach verletzten Personen abzusuchen.

Die Brandmeldeanlage löste gegen 19.32 Uhr Alarm aus. Wenig später waren die ersten Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Ebersbach, Abteilung Ebersbach/Sulpach, vor Ort, da sich die Abteilung ohnehin zu einem regulären Übungsabend getroffen hatte. In Neu- und Altbau waren insgesamt zwölf Verletzte - gemimt von Helfern des Jugendrotkreuzes Schlierbach - zu retten. Einige konnten gehen, andere mussten aber schweißtreibend mit der Krankentrage durch das enge Treppenhaus aus dem Gebäude getragen werden. Gleichzeitig wurde der simulierte Brand im Untergeschoss bekämpft.

Für den Abteilungskommandanten Olaf Nutsch sind solche Übungen trotz des Aufwands effektiv: "Unerwartet wurde die Mannschaft mit Karl Vollmer als Einsatzleiter vor die Aufgabe gestellt, außerhalb der normalen Bürozeiten eine große Anzahl von Personen retten zu müssen. Diese Erfahrungen sind durch keinen theoretischen Unterricht aufzuwiegen."

Die Einsatzübung war vorher nicht angekündigt und war auch innerhalb des Rathauses nur wenigen Eingeweihten bekannt. Oliver Marzian, Personalmanager der Stadtverwaltung und somit für die inneren Notfallkonzepte verantwortlich, dankte den Feuerwehrangehörigen bei einer Nachbesprechung: "Wir haben es ihnen mit dieser Übung nicht leicht gemacht, aber so ist dann der Lernerfolg am größten."

Die Übung sorgte für reges Interesse, da die Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn anrückten und die Büchenbronner Straße zwischen Rathauskreisel und Einmündung Pfarrstraße kurzfristig gesperrt wurde.

Quelle: 06.10.2010, Neue Württembergische Zeitung (NWZ), pm

 
 
Linie
© Copyright 2004 - 2017, WebTeam
Freiwillige Feuerwehr Ebersbach an der Fils
Google Sitemap Generator