Sonntag, 29. Januar 2023
Notruf: 112

Minifeuerwehr - Aktuelles

Tataah - die Einsatzfahrzeuge der Minifeuerwehr sind für das Jubiläumsjahr startklar!

Gerade noch pünktlich zum großen Jubiläumsfest der Minifeuerwehr am 16.9.2018 im Ebersbacher Feuerwehrmagazin sind jetzt auch die beiden Einsatzfahrzeuge der Minifeuerwehr aufgepeppt worden. Seit letzter Woche schmücken acht nagelneue Aluverbundplatten – versehen mit unserem Logo – die beiden Bollerwägen. Endlich ist jetzt alles mal niet- und nagelfest und vor allem wasserdicht montiert. Da macht vor allem eine Löschangriffsübung gleich doppelt so viel Spaß. Und das Beste kommt noch: ab sofort haben jetzt sogar beide Fahrzeuge eine echte Blaulichtanlage! Ist das nicht Spitzenklasse?

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gerd Junker für die Anbringung und Montage der Schilder sowie bei Sascha Meyer, Fabian Kristmann und Dietmar Hofmann für die Installation und Verkabelung der Blaulichtanlage.

Mit Tatü-Tata grüßt
Sandra Hummel mit Team

Drucken

Die Minifeuerwehr auf Jubiläumstour - Zu Besuch bei der Göppinger Bereitschaftspolizei

Aufgrund des Jubiläumsjahrs haben sich die Ausbilder der Minis mal wieder ein ganz besonderes Bonbon einfallen lassen – einen Ausflug zur Göppinger Bereitschaftspolizei. Deswegen ging es am 10. Juli mit insgesamt vier Einsatzfahrzeugen, 21 Minis, sechs Ausbilder und zwei extra engagierte Fahrer Richtung Göppingen zum 43. Kastanienfest. Da wir angemeldet waren, wurden wir an der Pforte höchstpersönlich empfangen und erhielten zugleich einen Premium-Parkplatz in vorderster Reihe – echt cool! Dann ging die Entdeckungsreise los.
Gruppenweise zogen wir durch das riesige Gelände und versuchten, möglichst alle Attraktionen mitzunehmen. So sahen wir unter anderem den Vorführungen der Polizeihundeführer zu, die zeigten, was ihre „Fahnder auf vier Pfoten“ so alles können, sowie der Stuttgarter Reiterstaffel, wie sie hoch zu Ross ungeliebten Bürgern und Demonstranten Respekt einflößten. Außerdem inspizierten wir haargenau den Polizeihubschrauber, ließen uns tolle Polizei-Buttons machen und tobten uns auf der Polizeiauto-Hüpfburg aus.
Doch leider verflog die Zeit viel zu schnell, so dass wir uns von den eindrucksvollen Einblicken in die vielfältige, aber auch gefährliche Arbeit der Polizei verabschieden mussten. Doch wir waren uns alle einig – der Ausflug war wahnsinnig erlebnisreich und einfach nur Spitzenklasse!

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Tobias und Jörg für ihren geleisteten Fahrdienst und ihre unterstützende Begleitung auf dem Festgelände bedanken!

Wir wünschen Euch allen super tolle Sommerferien und freuen uns auf ein Wiedersehen am 11. September von 18:00-19:15 Uhr im Feuerwehrmagazin.

Und schon mal zum Vormerken:
am 16. September 2018 findet die große Jubiläumsfeier „10 Jahre Minifeuerwehr“ im Rahmen des Ebersbacher Feuerwehrhock statt.

Sandra Hummel mit Sebastian Hildenbrand und Ausbilder-Team

Drucken

Die Minis in ihrem Element beim Maibaumhock in Weiler

Am Sonntag, den 29. April präsentierten bei herrlichem Sonnenschein die jüngsten Mitglieder der Ebersbacher Feuerwehr ihr Können beim Maibaumhock in Weiler.
Nach der Ankündigung von Stadtbrandmeister Markus Bechtle demonstrierten die Minis in Kleingruppen auf fetzige Musik, was sie so alles in ihrem Diensten machen, lernen und erleben. Dabei war unter anderem eine Mini-Gruppe, die vor laufenden Handykameras in Windeseile einen Feuerwehrhelm bastelte. Eine andere Gruppe wiederum demonstrierte mit einem kleinen Laternentanz die jährliche Teilnahme am Ebersbacher Martinilauf und den spannenden Besuch bei der Rettungshundestaffel. Des Weiteren wurden die zahlreichen Festbesucher Augenzeuge eines gefährlichen Experiments, einer schweißtreibenden Sportstunde, einer Erste-Hilfe-Übung, einer ganz speziellen Fahrzeugkunde und natürlich nicht zu vergessen - einer Löschangriffsübung.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Minis für die Gestaltung des Nachmittagsprogramms sowie bei allen Ausbildern und Helfern, die mal wieder durch eine riesige Portion Engagement zu einer gelungenen Präsentation der Minifeuerwehr beigetragen haben.

Sandra Hummel mit Sebastian Hildenbrand

Drucken

Die Minifeuerwehr on Tour! Ausflug zur Eislinger Atemschutzübungsanlage

Aufgrund des anstehenden Jubiläumsjahres haben wir für unsere Minis über das Zeitmaß hinweg ein paar besondere „Bonbons“ eingeplant. Dazu gehört unter anderem auch, dass  in diesem Jahr für die jüngsten Mitglieder der Ebersbacher Feuerwehr mehr „Erlebnisdienste“ als üblich eingeplant sind. Deswegen düsten bereits am 6. März 23 Minis, vier Ausbilder und drei zusätzliche Fahrer mit insgesamt vier Fahrzeugen zur Atemschutzübungsanlage des Landkreises Göppingen. Hier nahm uns der Atemschutzgerätewart Maurizio Lentini schon wartend in Empfang. Er erzählte uns, dass die Anlage extra dafür gebaut wurde, um einen Atemschutzeinsatz unter möglichst realistischen Einsatzbedingungen simulieren zu können und dass hier alle Feuerwehren des Landkreises aus- und fortgebildet werden.
Dann wurde es spannend. Wir betraten den Vorbereitungsraum in dem sich die Atemschutzgeräteträger umziehen, ausrüsten und die Überprüfung ihres Atemschutzgerätes vornehmen. Danach ging es weiter in den Geräteraum. Hier erfuhren wir von Herrn Lentini, dass dieser Raum dazu dient die körperliche Fitness und Belastbarkeit zu überprüfen. Dazu müssen die Atemschutzgeräteträger in voller Einsatzkleidung auf unterschiedlichen Geräten, wie z. B. auf dem Ergometer oder auf der Endlosleiter ihre Leistungsfähigkeit vorweisen. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen die Geräte auch alle mal persönlich auszuprobieren. Allerdings mussten wir sehr schnell feststellen, dass wir alle noch groß und stark werden müssen um den Fitnestest bestehen zu können. Dann liefen wir weiter zum Leitstand. Von diesem Raum aus wird die gesamte Übungsanlage gesteuert und die Atemschutzgeräteträger überwacht. Zudem kann von hier aus die Strecke vernebelt, erhitzt oder mit Hintergrundgeräuschen beschallt werden. Einfach toll!
Dann kam endlich der absolute Höhepunkt des Ausflugs. Ausgerüstet mit Handschuhe und Helm durfte jeder Mini das modulare System einmal durchlaufen. Verschiedene Hindernisse wie Höhen und Tiefen, sowie diverse Türen und Rohre galt es dabei zu überwinden. Schweißgebadet und todmüde, aber überglücklich ging es dann wieder Richtung Heimat.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Lentini und seinem Feuerwehrkamerad für diese tolle Erfahrung, sowie bei Stefan Roos, Frank Kümmerle und Jörg Deuschle für den unterstützenden Fahrdienst.

Und schon mal zum Vormerken:
Am Sonntag, den 15.09.2018 um 11:00 Uhr findet im Feuerwehrmagazin der offizielle Festakt des Minifeuerwehr-Jubiläums statt!

Sandra Hummel

 

Drucken

Hurra, die Minifeuerwehr feiert ihr 10-jähriges Jubiläum

Kaum zu glauben. Aber es ist wahr!
Die Minifeuerwehr feiert in diesem  Jahr ihr 10-jähriges Bestehen.
2008 wurde von Saskia Kümmerle und Bettina Meckeler die Minifeuerwehr ins Leben gerufen und ist seitdem nicht mehr weg zu denken. Obwohl anfangs diese neuartige Einrichtung oft belächelt wurde, ist man heute stolz darauf die einzige Minifeuerwehr im Landkreis zu sein und nicht mehr um Nachwuchs bangen zu müssen.
Das eigentliche Ziel – frühzeitig das Interesse für die Feuerwehr zu wecken und eine stabile Gemeinschaft aufzubauen, um den Personalbestand aufrecht halten zu können - wurde mit Hilfe dieser Institution erfolgreich umgesetzt. 2008 wurde das Projekt zunächst einmal mit eigenen Kräften angefangen, bis man schließlich 2013 an Grenzen stieß und sich für professionelle Hilfe entschied. Mit der ausgebildeten Pädagogin Sandra Hummel und dem langjährigen aktiven Mitglied der Ebersbacher Feuerwehr Sebastian Hildenbrand, die zukünftig gemeinsam als Leiter der Minifeuerwehr in dem neu eröffneten Feuerwehrmagazin mit eigenen Spinten und Räumlichkeiten für die Minifeuerwehr fungieren sollten, begann eine neue Ära.
Die Pädagogin stellte in Absprache mit dem Gruppenführer neue Regeln auf, entwickelte ein neues Gesamtkonzept, aktualisierte und gestaltete bestehende Abläufe weiter und attraktiver und betrieb kräftig Öffentlichkeitarbeit und Werbung. Seitdem boomt die Minifeuerwehr! Auch überregional! Ohne Voranmeldung und Warteliste geht heute nichts mehr! Die Anzahl der Gruppe stieg über die Jahre hin kontinuierlich an, gefolgt vom Ausbildungspersonal, welches mittlerweile stolze acht Team-Mitglieder zählt. Außerdem bekam die Minifeuerwehr erfreulicherweise zunehmend auch wieder weiblichen Nachwuchs.
Zum aufgefrischten Konzept gehört unter anderem auch, dass sich die Minifeuerwehr regelmäßig mit kleinen Einlagen bei Festen und Veranstaltungen beteiligt und dass das immer stärker genutzte Medium „Internet“ stets gepflegt und aktualisiert wird. Neben den vielen abwechslungsreichen feuerwehrtechnischen Einheiten und gesellschaftlichen Aktionen sind die Leiter außerdem stets bemüht pro Quartal einen besonderen „Erlebnisdienst“ , wie z.B. eine Drehleiterfahrt, eine Besichtigung in der Schlauchwerkstatt oder ein Besuch bei der Rettungshundestaffel zu organisieren. Hier werden den Minis Einblicke in Bereiche der Feuerwehr und deren Kooperationspartner gewährt, die im Alltag nicht zugängig sind. Auch die Dienstkleidung wurde 2015 aufgepeppt. Ein selbst entworfenes Minifeuerwehr-Logo glänzt seither auf den knallgrün leuchtenden Minifeuerwehr-T-Shirts. 2016 konnte die Dienstkleidung durch eine coole Cap ergänzt werden und 2017 entstand ein eigens designter Minifeuerwehr-Aufkleber.
Und wir sind noch lange nicht am Ende mit unseren Ideen….Denn wir sind bestrebt das nächste Ehrenfest zu erreichen und haben uns selbstverständlich auch was Tolles für das anstehende Jubiläumsjahr ausgedacht. Näheres dazu in den kommenden Wochen und Monaten im Stadtblatt.

Auf ein tolles Jubiläumsjahr freuen sich die Leiter der Minifeuerwehr
Sandra Hummel und Sebastian Hildenbrand
mit ihren Ausbilde
rSascha, Saskia, Tina, Anna-Lena, Bettina und Gerrit

Drucken

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Feuerwehr Ebersbach an der Fils

 
Kanalstrasse 22
73061 Ebersbach
07163 530 330
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinde Ebersbach an der Fils

Die Stadt Ebersbach an der Fils liegt im Westen des Landkreises Göppingen und grenzt hier an den Landkreis Esslingen. Egal ob Brand oder Hilfeleistung, die aktive Wehr steht der Bevölkerung von Ebersbach 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung. Dabei wird eine Fläche von 26,27 km² abgedeckt. Die Feuerwehr Ebersbach ist für die Sicherheit von über 15.762 Einwohnern zuständig.